SORISMA - Soziotechnisches Risikomanagement bei der Einführung von Industrie 4.0

Project Period: 2019-07-01 – 2022-06-30
Externally Funded
Principal Investigator
Roman Dumitrescu, Arno Kühn
Department(s)
Advanced Systems Engineering / Heinz Nixdorf Institut
Description

Durch Industrie 4.0 entstehen für Unternehmen erhebliche Potentiale, um ihre Prozesse und Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette effizienter, flexibler und ressourcenschonender zu gestalten. Trotz der vielversprechenden Möglichkeiten scheuen Unternehmen, insbesondere KMU, den Einsatz neuer Technologien. Gründe dafür sind weniger technische Herausforderungen, sondern vor allem schwer abzuschätzende Risiken in Bezug auf ihre Organisation und die Mitarbeiter. Denn selbst wenn die Installation neuer Technologien glückt ist der nutzenstiftende Betrieb maßgeblich von Investitionskosten, passgenauen Prozessen, adäquaten Kompetenzen und der Mitarbeiterakzeptanz abhängig. Industrie 4.0 ist somit keine rein technische Fragestellung, sondern beeinflusst Technologien, Organisation und den Menschen gleichermaßen. Vor dem Hintergrund dieses Dreiklangs adressiert das Verbundprojekt ein ganzheitliches Risikomanagement bei der Einführung von Industrie 4.0.

Funding Organisation
EFRE.NRW
Europäische Union (EU)
Cooperator
BEULCO GmbH & Co. KG
Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM
Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (Fraunhofer IML)
MIT Moderne Industrietechnik
UNITY AG
Westaflex
myview systems GmbH
thyssenkrupp Industrial Solutions AG (tkIS)