Internet-Wahlen

G. Schryen, in: 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik, 2003, pp. 937–956.

Download
OA 364.38 KB
Conference Paper | English
Abstract
Zusammenfassung: Im Rahmen des E-Governments werden zunehmend Internetwahlen diskutiert. Der Beitrag diskutiert zunächst die Vor- und Nachteile derartiger Wahlen und zeigt Anwendungsgebiete sowie durchgeführte Pilotprojekte im politischen wie auch wirtschaftlichen Bereich auf. Im Rahmen eines Anforderungssystems werden anschließend aus demokratischen Wahlgrundsätzen sicherheitstechnologische Anforderungen herausgearbeitet. Zu deren Adressierung werden kryptographischen Wahlkonzepte herangezogen, von denen die wichtigsten vorgestellt werden. Aufgrund der Komplexität der Anforderungslandschaft wird ein sicherheitstechnologisches Strukturmodell vorgestellt, das insbesondere dazu dient, die Sicherheit(skomponenten) eines Wahlsystems systematisch mit den Anforderungen abzugleichen. Der Artikel schließt mit einem Ausblick auf notwendige Untersuchungen.
Publishing Year
Proceedings Title
6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik
Page
937-956
LibreCat-ID

Cite this

Schryen G. Internet-Wahlen. In: 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik. ; 2003:937-956.
Schryen, G. (2003). Internet-Wahlen. In 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik (pp. 937–956).
@inproceedings{Schryen_2003, title={Internet-Wahlen}, booktitle={6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik}, author={Schryen, Guido}, year={2003}, pages={937–956} }
Schryen, Guido. “Internet-Wahlen.” In 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik, 937–56, 2003.
G. Schryen, “Internet-Wahlen,” in 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik, 2003, pp. 937–956.
Schryen, Guido. “Internet-Wahlen.” 6. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik, 2003, pp. 937–56.
Main File(s)
Access Level
OA Open Access
Last Uploaded
2018-12-18T13:40:14Z


Export

Marked Publications

Open Data LibreCat

Search this title in

Google Scholar