Die gestohlene Geschichte.

R. Hagengruber, philosophie Magazin (2019) 8–14.

Download
No fulltext has been uploaded.
Journal Article | Published | German
Abstract
Die Philosophiegeschichte, die heute gelehrt wird präsentiert sich als ein Kanon, der von "großen Männern" dominiert wird. Doch das ist nicht richtig und vor allem, es war nicht immer so. Es gab großartige und einflussreiche Denkerinnen, von Hildegard von Bingen bis Hannah Arendt und Edith Stein, "in allen Ländern und zu allen Zeiten", wie der aufgeklärte Historiograph Jakob Brucker 1745 in seiner Philosophiegeschichte schrieb.
Publishing Year
Journal Title
philosophie Magazin
Issue
13
Page
8-14
LibreCat-ID

Cite this

Hagengruber R. Die gestohlene Geschichte. . philosophie Magazin. 2019;(13):8-14.
Hagengruber, R. (2019). Die gestohlene Geschichte. . philosophie Magazin, (13), 8–14.
@article{Hagengruber_2019, title={Die gestohlene Geschichte. }, number={13}, journal={philosophie Magazin}, publisher={Philomagazin }, author={Hagengruber, Ruth}, year={2019}, pages={8–14} }
Hagengruber, Ruth. “Die gestohlene Geschichte. .” philosophie Magazin, no. 13 (2019): 8–14.
R. Hagengruber, “Die gestohlene Geschichte. ,” philosophie Magazin, no. 13, pp. 8–14, 2019.
Hagengruber, Ruth. “Die gestohlene Geschichte. .” philosophie Magazin, no. 13, Philomagazin , 2019, pp. 8–14.

Export

Marked Publications

Open Data LibreCat

Search this title in

Google Scholar